Juli 2009

Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie herzlich zu meinem Vortrag:

Radiästhesie und ADS, bzw. ADHS

zu Beginn einige Begriffsbestimmungen.

Unter Geopathie versteht man die gesundheitsschädliche Wirkung der Erdstrahlen auf den Menschen

Geopathologie ist wörtlich übersetzt das „Leiden durch die Erde“.

Radiästhesie bedeutet Strahlenkunde, die Strahlenfühligkeit des Menschen zur Bestimmung von Störquellen heranzuziehen. Die Radiästhesie ist daher die umfassendere Bezeichnung. Sie berücksichtigt nicht nur die Erdstrahlen, sie berücksichtigt auch die technisch erzeugten Störquellen. Man kann diese im weitesten Sinne als Elektrosmog bezeichnen.

Die Geomantie beschäftigt sich mit der Lebensraumgestaltung, ähnlich Feng Shui, war aber im Mittelalter eine Form der Wahrsagung.

Die physikalische Radiästhesie, die ich gelernt habe und auch weitergebe betrachtet die Informationen die gesucht werden als elektromagnetische Schwingung mit einer bestimmten Frequenz. Das Pendel wird über die Länge, zwischen Spitze und dem Haltepunkt zwischen den Fingern abgestimmt. Es dient als Hochfrequenzantenne. Verwendet wird auch die Lecher-Antenne, die mit einem Schieber abgestimmt wird oder eine Kunststoffrute, bei der die Grifflänge verändert wird.

Ich gebe Ihnen jetzt eine kurze Übersicht über die am häufigsten vorkommenden Störzonen.

Als erstes Wasseradern. Wasseradern kommen bei uns vorwiegend in einer Verwerfung oder in einem Riss vor. Die 3. Möglichkeit ist eine Druckwasserader, die aber bei uns so selten ist, dass ich noch keine bei einer Haus- oder Wohnungsuntersuchung gefunden habe. Weitere Störzonen sind die Gitter. Gitter sind Reizstreifen verschiedener Breite und Himmelsrichtung. 1. Gitter, Hartmann Gitter, Benker Gitter sind alles Namen für dasselbe. Sie haben Nord-Süd und Ost-West-Richtung. Das 2. Gitter, auch Curry- oder Diagonalgitter genannt hat die Ausrichtung Nordwest nach Südost und Nordost nach Südwest. Parallel zum 2. Gitter verläuft das Stromgitter oder 3. Gitter. Je nach Gitter und Ausrichtung kommt nach 2,5 bis 4 Meter ein Querstreifen und es entsteht eine Gitterkreuzung. Nach jeder Kreuzung ändert sich die Polarität. Entscheidend für eine „Pathogene Strahlung“ ist jedoch die Reizstreifenbreite. Man unterscheidet zwischen Einfachgitter und Doppelgitter. Beim Hartmanngitter nennt man einen Teilbereich des Doppelgitters auch Benkergitter oder 10 Meter Gitter, weil die Abstände der Doppelgitter ca. 10 Meter betragen. Jede Kanzel in einer alten Kirche steht auf einer Doppelgitterkreuzung des 3. Gitters mit positiver Polung. Dies ist ein Ort der Beredsamkeit, kein Ort zum Schlafen. Daher wurden auch die Limes-Wachtürme auf so einem Gitterpunkt errichtet und der Platz des Wächters auf die Gitterkreuzung gelegt. Gesteinsrisse und Verwerfungen ohne Wasser sind ebenfalls zu meiden, auch wenn deren Schädlichkeit meist geringer ist, wenn sie ohne Wasser auftreten. Außer Wasseradern, Gitter, Gesteinsrisse und Verwerfungen ohne Wasser finde ich immer wieder Säulenpaare mit ca. 60 cm Durchmesser, einem Abstand von 2-3 Meter die eine negative Energie enthalten und zusammen gehören. Neutralisiert man die eine, ist die Andere auch verschwunden. Diese Säulenpaare habe ich in der ganzen Rutengängerliteratur nicht gefunden. Auch mich hat auf diese Störzonen erstmals eine Heilerin aufmerksam gemacht.

Elektrosmog ist ein weiteres Feld, das es zu beachten gilt. Schnurlostelefon, Handy, MP3-Player, W-LAN, Bluetooth usw. sind eine große Belastung, nicht nur für uns Erwachsene sondern vor allem für Kinder und Jugendliche.

Heute und jetzt soll es aber um die vermuteten Zusammenhänge zwischen dem ADS und ADHS Syndrom einerseits und Störzonen andererseits gehen.

Psychopharmaka greifen in die Botenstoffrezeptoren ein. Adrenalin, Noradrenalin, Serotonin,Dopamin sind ein Teil der Stoffe, deren Blockade je nach Krankheitsbild von den Ärzten als das richtige Mittel angesehen wird, um den Menschen ein normales Leben zu ermöglichen.

Beim plötzlichen Kindstod hat man bei vielen Untersuchungen einen Serotoninmangel festgestellt. Karin Ritter, Dipl. –Ing. Architektin und Rutengängerin hatte die Gelegenheit, 10 Untersuchungen in Wohnungen durchzuführen, in denen der plötzliche Kindstod aufgetreten ist. Kein Kinderschlafplatz war ohne Störstelle. Eine der bekanntesten österreichischen Rutengängerin, Käthe Bachler erinnerte sich auf Nachfrage spontan an 4 Fälle, bei denen Kinderbetten auf starken Störstellen standen..Diese Fälle weißen nachdrücklich darauf hin, dass ein Zusammenhang zwischen belasteten Schlafplätzen und manchen Krankheiten besteht. Depressionen finden sich zum Beispiel fast immer im Bereich von Doppelkreuzungssystemen.

Alle ADS und ADHS Kinder, die ich untersuchen konnte, haben einen erhöhten Energiewert. Dieser Energiewert lässt sich mit der sogenannten Bovis-Tabelle messen. In größerem Stil für Energiemessungen wurde die Bovistabelle von Blanche Merz angewandt. Vorwiegend um den Energiegehalt von Kraftorten oder Plätzen festzustellen. Mit dieser Tabelle lässt sich aber auch die Energie eines Menschen messen. Gesunde Menschen haben einen Energiewert zwischen 7000 und 7600 Bovis. Fällt der Wert unter 6500 Bovis spricht man von einem Wert, der auf eine ernsthafte Krankheit hinweist, bzw. eine solche vermuten lässt.

Ein guter Schlafplatz hat zwischen 6900 und 7500 Bovis. Meiner Meinung nach, sollte er exakt 7500 Bovis betragen. Über allen Störstellen und Störstellenkombinationen ist dieser Wert mehr oder weniger vermindert, über sehr schlechten Plätzen sogar unter 3000 Bovis.

Der Boviswert des Menschen ist ein Energiewert, der mit unserem Immunsystem zusammenhängt.

Unser Körper regeneriert sich im Schlaf. Muss unser Körper im Schlaf mit Störstellen fertig werden, kostet dies Energie, die Energie-Tankstelle funktioniert nicht und führt im Laufe der Zeit und unter weiteren negativen Umständen möglicherweise zu einer ernsthaften Krankheit. Nicht jeder kann mit einem guten Büroschlaf versäumtes nachholen.

Der Boviswert gesunder Indigo-Kinder liegt oberhalb 13000 Bovis. Sie fragen sich jetzt, was sind Indigo-Kinder und wo kommt dieser Name her. Indigo-Kinder haben sehr oft die Farbe Indigoblau in ihrer Aura. Vorher sprach ich über ADS und ADHS Kinder. Merken Sie sich, nicht alle Kinder mit erhöhtem Energiewert haben ADS oder ADHS, viele sind unauffällig, fallen oft nur durch ihre Intelligenz und ihre Leistungen auf.

Letzte Woche kam ein Bericht in der BKZ über einen 15-jährigen, der das Abitur bestanden hat. Am Bild in der Zeitung lässt sich der erhöhte Boviswert messen, aber auch, dass dieser Junge nicht durch Störstellen belastet wird.

Ein Gespräch mit einer bekannten Heilpraktikerin, die auch 2 Bücher veröffentlicht hat, brachte mir die Information, dass weitere Ursachen mitverantwortlich sind. Sie meinte, dass ich bei allen ADS und ADHS Kindern eine Schwermetallbelastung finden werde, die unter Umständen schon von der Mutter übertragen wurde. Die Schwermetalle ausleiten und eine Pilzbelastung des Blutes korrigieren wurden als weitere Maßnahmen vorgeschlagen. Eine Studie in England führt eine Verhaltensstörung bei Kindern auf eine erhöhte Bleibelastung zurück. (Bericht Backnanger Kreiszeitung vom 30. September 2009)

Ich suche immer noch das ADS oder ADHS-Kind das nicht auf einer Störstelle liegt. Bisher habe ich es noch nicht gefunden.

Die Frage, ob bei einer Neutralisierung des Schlafplatzes und der Ausleitung der Schwermetallbelastung das Kind die Symptome zurückentwickelt, kann ich noch nicht beantworten. Vermutlich sehr langsam und über einen längeren Zeitraum und eventuell unterstützt durch Zuhilfenahme der Homöopathie und weiteren Maßnahmen. Erste Erfolge haben sich jedoch gezeigt!

Sicherlich haben diese Ausführungen neue Fragen aufgeworfen. Gerne bin ich bereit, diese soweit mein Wissen reicht, zu beantworten. In erster Linie geht es mir um die betroffenen Kinder und die mitbetroffenen Eltern. Kinder und Eltern werden mit diesen Problemen weitgehend alleingelassen. In Kindergärten und Schulen herrscht noch viel Unwissen über diese Probleme. Viele Eltern lehnen ein offenes Gespräch mit Erzieherinnen und Pädagogen ab, um ihr Kind nicht zu benachteiligen. Sie nehmen oftmals zurecht an, dass Offenheit zu Ausgrenzung oder Vorverurteilung führt. Es ist Wünschenswert, durch Maßnahmen wie oben beschrieben, die Probleme frühestmöglich zu minimieren.

Um Ihnen die Entscheidung, ihre Wohnung untersuchen zu lassen zu erleichtern, die Zeiten, wo man den Schlafplatz verlegen musste, sind bei mir vorbei. Es ist möglich, Störstellen zu neutralisieren. Die Neutralisierung von Störstellen hier zu erklären, ist zu Umfangreich und kann nur in einem persönlichen Gespräch erfolgen. Auch bei der Ausleitung der Schwermetallbelastung kann ich Ihnen eine erprobte Methode empfehlen.